Me,Myself & I

September 18, 2017

 

Früher war es mir das wichtigste allen zu gefallen, es allen recht zu machen und von allen gemocht zu werden.

Ich habe Entscheidungen getroffen, die ich zwar nicht bereue, dennoch heute anders Entscheiden würde.

Oft habe ich mich vergessen und auf der Strecke gelassen nur um es allen Recht zu machen.

 

 

Es mag sein, dass alte Freunde und Bekannte sagen würden,dass ich mich sehr verändert habe.

Aber eigentlich habe ich nur zu mir selbst gefunden und mich endlich lieben gelernt.

 

Ich war immer ein sehr unsicherer Mensch, ohne viel Selbstbewusstsein und ich habe oft zu hören bekommen, dass ich es nicht schaffe oder nicht schön genung sei. Iirgendwann glaubt man solchen Aussagen.

 

Ich habe viele Momente einfach nur da gesessen,stundenlang nachgedacht und mich immer gefragt wieso ich nicht anders aussehe oder warum ich nicht einfach jemand anders sein könnte.

 

Ich habe mich vor den Spiegel gestellt/ gesetzt, ewig lang angeschaut und jede kleine Pore an mir analysiert.

 

 

Das schlimmste an dieser Unsicherheit aber ist, dass man allem gegenüber skeptisch und mit einem 

hauch Missgunst besetzt ist.

Auch wenn man das nicht unbedingt böse meint, fällt es einem in der Situation schwerer sich ehrlich für eine Person zu freuen, von der man glaubt sie seie schöner als man selbst.

 

 

 

Die Unsicherheit wird durch die Sozialen Medien auch nicht gerade weniger und ich bin mir sicher der ein oder anderen von euch geht es ähnlich wie mir damals.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber irgendwann habe ich zu mir gesagt .." so geht das nicht mehr weiter." 

 

 

 

 

 

Ich habe versucht alle negativen Menschen und Dinge von mir abzublocken. 

Zu einigen falschen Personen den Kontakt abgebrochen.

 

Denn es wird immer Menschen geben, die einem versuchen alles schlecht zu machen und sich daran ergötzen wenn es einem nicht so gut geht.

 

Ich habe meine Prioritäten neu sortiert, bin nicht mehr Feiern gegangen und habe mich stundenlang mit mir auseinander gesetzt, anstatt mich mit anderen Dingen abzulenken oder meine Unsicherheit zu überspielen.

 

 

 

Es war nicht so einfach aber ich bin so froh das ich es angegangen bin und es nicht habe seinen Lauf nehmen lassen.

 

Jetzt schaue ich mich im Spiegel an und denke mir " hey du bist gut so wie du bist "

 

Aber viel wichtiger ist, dass ich weiss wer ich bin, dass ich frei in mir bin und mich liebe so wie ich bin.

Erst wenn man das kann, ist man empfänglich für richtige Gefühle, für echte beständige und ehrliche Freundschaften und die Umwelt nimmt einen ganz anders war.

 

Denn es wird immer schönere Menschen als man selbst geben.

So ist es nun mal und vor allem liegt dies im Auge des Betrachters.

 

Aber der schönste Mensch, ist eine leere Hülle ohne ein strahlendes Ich und einen guten Charakter.

 

 

Früher hätte ich mich niemals in Dessous fotografieren lassen.

 

Mit der Angst was andere darüber denken könnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute ist es mir völlig egal, denn wem es nicht gefällt oder sich dadurch belästigt fühlt, darf gerne weg schauen.

 

 

 

 

Ich bekomme zahlreiche Zuschriften von euch, in dem ich immer wieder heraus lese, dass viele junge Mädchen da draußen so fühlen, wie ich es mal getan habe und ich hoffe das ihr euch findet und lieben lernt.

Denn jede von uns ist auf ihre Art einzigartig und Wunderschön.

 

 

Mir ist es wichtig euch mit diesem Post zu vermitteln, dass wir alle nur Mensch sind und es Zeit und Arbeit kostet, sich kennen und lieben zu lernen.

 

 

 

Hugs & Kisses 

 

Naila

 

 

Lingerie: Lounge Lingerie

Blue Balcony Bra & Thong

 www.Loungeunderwear.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

© Copyright 2017 by Pipaplu. All rights reserved

Deutschland

 

  Front Pic © Copyright Marco Rothenburger