2 Nights in Las Vegas

May 15, 2018

Nachdem klar war, dass ich nach Kalifornien reisen werde, wollte ich unbedingt eine kleine Rundreise vor Ort machen um so viel wie möglich auf einmal zu sehen.
Ganz oben auf der Liste stand Grand Canyon und Las Vegas.
Ich suchte uns eine kleine Route raus, in der Hoffnung dies alles in der kurzen Zeit zu schaffen.
Durch das Coachella Festival sind uns einige Tage unserer Zeit *verloren* gegangen :-)
Also hieß es, alles nochmal von Neuem planen.
Wir entschieden uns spontan eine direkte Tour mit kleinen zwischen Steps nach Las Vegas zu nehmen und dort anstatt eine Nacht, zwei Nächte zu übernachten.
Natürlich hatte ich das alles nicht vorab in Deutschland geplant, denn ich kann in meinem privat Leben nur schwer im Voraus planen. Ich plane am Liebsten alles spontan und da kann es auch schon mal passieren, dass es für mich selbst total in Stress ausartet. Aber dennoch kriege ich es nicht hin, Wochen oder Monate im voraus zu planen.
Sicherlich denkt sich jetzt der ein oder andere - Komisch - aber ich finde, dass Leben ist so schnelllebig.. wer weiß schon was morgen passiert?
Ich setzte mich also ans Handy und suchte spontan nach einer passenden Unterkunft, denn einen Tag später sollte es schon los gehen.
Natürlich wollte ich während des Aufenthalts mit im Geschehen sein und schön sollte es auch aussehen.
Es dauerte eine Weile, bis ich das Richtige gefunden hatte, denn ...... natürlich wollte ich auch eine Badewanne und einen guten Ausblick auf den Strip *hihi*
Und eine ganze Weile später, hatte ich endlich ein super Hotel gefunden, etwas teurer als erwartet und erhofft, aber das war es mir wert.

 

 

 

 

 

 

Die Strecke von Los Angeles nach Las Vegas zog sich wie Kaugummi.
Wüste - Kakteen - Wüste -Kakteen und so ging es über viele Kilometer lang.
Ab und an hielten wir auf der Strecke, um an Spots wie Death Valley einfach mal dort gewesen zu sein und es gesehen zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 


Nach ca 450 Km hörte endlich die Wüste auf und wie aus dem nichts erschien uns Las Vegas vor den Augen.
Irgendwie war das Ganze für uns völlig surreal.
Erst sah man Stundenlang nichts außer Wüste und plötzlich ist man in einer komplett anderen Welt.
Schon beim Reinfahren war ich völlig erschlagen von den ganzen bunten und glitzernden Architekturen.
Aber was ich noch viel erstaunlicher fand war, dass die nachgebauten Gebäude wie z.b der Eiffelturm sehr sehr ähnlich war und auf den Fotos, je nach Perspektive kaum zu unterscheiden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer also mal eine kleine Weltreise machen will und nicht so viel Geld hat um so viel zu verreisen, sollte sich einfach mal überlegen ob er nicht nach Las Vegas fliegt ;-) Dort hat man die Möglichkeit Paris, Hollywood, New York, Mandalay, Venedig und vieles weitere zu sehen.

Außerdem gibt es viele Länder typische Gerichte in den Angelegten Gegenden wie z.b Baguette und Croissants in Paris.

Angekommen am Hotel wurde ich etwas nervös, ob das Hotel tatsächlich so schön aussah wie auf den Bildern.
Vom Parkhaus aus gab es keine direkte Möglichkeit ins Hotel zu gelangen, also liefen wir erst einmal mit unserem ganzen Gepäck durch die anliegende Mall und anstatt genervt zu sein, war ich natürlich als Frau, gleich hin und weg und im Shopping-Mood.
Endlich angekommen, wie wir dachten :-) standen wir plötzlich mit unserem ganzen Gepäck im Casino, da dies zu dem Hotel gehörte.
Als wir endlich den Automat gefunden hatten zum Einchecken (da wir zuvor schon Online eingecheckt hatten) waren wir natürlich erstmal mehr als froh, endlich aufs Zimmer zu können.

Da das einchecken nicht ganz klappte, kam mir eine Dame des Hotels zur Hilfe und gab uns ein extra schönes Zimmer mit Blick auf den Eifelturm.

Auf dem Zimmer angekommen waren wir gleich hin und weg. Das Zimmer war riesig und der Ausblick einfach nur mega, auch wenn man dazu sagen muss, dass es leicht verrückt war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaum dort angekommen, wollten wir raus und uns alles ansehen.
Ich kam mir vor wie in einer anderen Welt, alles war so plastisch und bunt.
Ich fühlte mich als wäre ich in einer anderen Welt oder in einem Comic :-)

 

 

 

 


Wir sahen uns einige der angelegten Orte an und waren erstaunt darüber, wie gut und echt alles aussah.
Allerdings viel mir recht schnell auf, das es in Las Vegas keine Uhren gab und das ließ mich kurz drüber nachdenken- Warum ?
Und nach dem ich mir das ganze dort eine Weile angeschaut hatte, kam ich zu dem Entschluss, dass es nicht ohne Grund keine Uhren gibt.
Wenn man sich eine Weile einfach mal so ins Casino oder in die Mall setzt, fällt einem auf, dass die Menschen dort jeglichen Sinn für Zeit verloren haben und um sie weiter in einer Zeitschleife zu halten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Viele sind nur in Las Vegas um zu Trinken und Spielen, da das Casino Geschäft in allen anderen Staaten der USA verboten ist.
Ebenso ist der Konsum von Alkohol in Amerika sehr streng, daher fahren viele Amerikaner dort hin um einfach mal so richtig die Sau raus zulassen und vergessen alles um sich herum.

Für mich persönlich war der Aufenthalt im Casino eher uninteressant, da wie ihr sicherlich wisst, ich keinen Alkohol trinke und mir jeder einzelne Dollar zu schade für die Automaten war.

Ich war geschockt und erstaunt darüber, wie viele Menschen anfällig für diese Art von Spiel sind.
Bei jedem Spieler, den ich beobachtet habe, dachte ich mir nur immer....wenn du dein Geld loswerden willst..." huhu ich nehme es dir gerne ab"


Es war interessant, spannend und aufregend das alles zu sehen, aber recht schnell habe ich gemerkt, dass es nicht so das Richtige für mich ist.
Ich hatte erwartet, das Ganze würde mehr so wie in den Filmen aussehen, mit riesigen Leuchtreklamen und überall bunten Lichtern.
Also suchte ich wie eine Irre im Internet, was man in Las Vegas noch so alles sehen konnte.
Und dann.... fand ich endlich das Las Vegas aus den Filmen - LAS VEGAS OLD TOWN.

 


Kaum gefunden wollte ich unbedingt dort hin, also sprangen wir ins Auto und machten uns auf den Weg.

 

 


Noch im Auto gesessen, strahlte ich übers ganze Gesicht.
Das war das Vegas, welches ich mir immer im Kopf ausgemalt hatte.
Riesige bunte Leuchtreklame Schilder, Kitsch und Glitzer überall, dass typische Las Vegas aus den Filmen.
Ich war völlig in Love, auch wenn man dazu sagen muss, dass das Publikum im neuen Las Vegas deutlich normaler und "schicker" ist.
In Old Town sind leider viele herunter gekommene Mensch unterwegs, die so wie sie aussahen irgendwann einfach nicht mehr die Kurve bekommen haben.
Dennoch muss ich sagen, dass sich jeder der einen Trip nach Las Vegas machen will, unbedingt nach Old Town fahren sollte.
Einfach um das echte und ursprüngliche Las Vegas gesehen zu haben.

 


Für mich persönlich war Old Town viel schöner - abgesehen von dem Publikum.

 

 

 

 

 

Überall in den Pubs oder Kaffees war die Einrichtung  typisch American Style, wie man es aus den Filmen gewohnt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Fazit:

Ich würde ehrlich gesagt nicht nochmal nach Las Vegas fahren aber einfach nur weil ich nicht der Typ für Casinos und Alkohol bin.
Dennoch bin ich froh es einmal gesehen und erlebt zu haben.

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es war interessant zu sehen wie anders sich die Mensch benehmen, wenn sie es mal dürfen.
Ebenfalls fand ich es unglaublich wie echt die Bauten kopiert wurden, teilweise glaubte man wirklich draußen zu sein, obwohl man in der geschlossenen Mall war (sehr skurril)

 

 



Solltet ihr mal nach Las Vegas reisen, kann ich euch unser Hotel (Planet Hollywood )nur wärmstens empfehlen, dass Bett so wie das Bad war ein Traum. 

 

 

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und ihr seit schon gespannt auf den nächsten Blogpost

 

Hugs&Kisses

 

Naila

Please reload

© Copyright 2017 by Pipaplu. All rights reserved

Deutschland

 

  Front Pic © Copyright Marco Rothenburger