Urlaub während COVID?

Darf man sich das gönnen oder sollte man lieber zuhause bleiben? Die Meinungen diesbezüglich spalten sich, wie auch alle anderen Meinungen derzeit. Was ich darüber denke und wieso ich so denke, werde ich euch in den nächsten Zeilen detailliert erläutern.


Ist es schwierig derzeit einen Urlaub zu planen? Ich würde lügen, wenn ich euch schreiben würde, dass es genauso unproblematisch und einfach ist wie zu Zeiten vor Corona.

Spontan den Koffer packen und übers Wochenende verreisen würde für mich definitiv nicht in Frage kommen. da man sich vor Antritt einer Reise genauestens über die Ein- und Ausreisebedingungen für das jeweilige Land informieren muss. Außerdem kann es immer mal sein, dass der Test positiv ausfällt, auch wenn man sich gesund fühlt.

Das bedeutet, ihr dürft euren geplanten Urlaub daheim in der Quarantäne verbringen.



Warum sollte ich jetzt in den Urlaub gehen/fliegen? Weil ihr sicher nie wieder einen Urlaub so erleben werdet, wie zu dieser Zeit.

Durch Covid, ist der Tourismus auf das Minimum beschränkt.

Für die Wirtschaft ist das natürlich alles andere als schön und zieht unglaublich viel Negatives mit sich.

Ein kleiner schöner Aspekt ist allerdings, dass es überall sehr leer ist und man seinen Urlaub ganz anders genießen kann.


Menschenmassen adé !

Egal wo ihr plant hinzureisen, ihr werdet die meiste Zeit recht allein an allen Sightseeing punkten sein. Auch die Natur zeigt sich in Zeiten von Corona von ihrer schönsten Seite. Denn das ist eines der wenigen schönen Seiten dieser Pandemie. Die Natur hat endlich Ruhe und Zeit sich zu erholen.

Die Tiere haben wieder platz, da der Mensch nicht den ganzen Raum einnimmt, wie all die Jahre zuvor.

Es gibt natürlich auch einige Einschränkungen, wie z.B.

  • das Tragen der Maske (auf den Straßen etc.)

  • die Ausgangssperre (kommt auf das Land an)

  • Essen gehen (in einigen Ländern ist die Außenbewirtung "zeitlich begrenzt" in Restaurants möglich, in anderen Ländern wie z.B. bei uns in Deutschland kann das Essen nur abgeholt oder geliefert werden).

Wie sieht es mit dem Ansteckungsrisiko aus? "Da ich die Aussagen der Leute kenne..." Die Ansteckungsgefahr ist meiner Meinung nach überall gleich. Man kann sich im Urlaub genauso anstecken, wie daheim im Supermarkt oder auch nicht. Ich selbst, hatte schon einen positiven PCR-Test und musste in Quarantäne und das obwohl ich niemanden getroffen hatte.

Zu dieser Zeit bin ich lediglich Lebensmittel einkaufen gegangen und konnte wegen des Lockdowns nicht einmal arbeiten.



Das bedeutet, ich kann mich nur beim Einkaufen angesteckt haben und das sogar mit Maske. Außerdem muss sagen, dass fast überall anders mehr darauf geachtet wird und ich daher auch keine Angst hätte ins Ausland zu reisen.




Wie kann man nur im Flugzeug mit so vielen Menschen sitzen? Im Flugzeug, sowie im Flughafen trifft man eigentlich nur auf Menschen die einen aktuellen negativen Test bei sich führen.

Da ist die Ansteckung im Supermarkt oder im Bus deutlich höher.






Wegen solchen Leuten wie dir (an einen Urlauber gerichtet) wird der Virus nie eingedämmt! Diese Aussage erscheint mir nach wie vor, für völlig unsinnig, da jeder Urlauber vor Antritt einer Reise einen PCR-Test machen muss.


Dies gilt auch für die Reise zurück in die Heimat ggf. erwartet einen trotz negativen Test sogar eine Quarantäne (je nach Reiseziel) Die Regeln diesbezüglich sind viel strukturierter (als noch vor einigen Monaten) und werden extrem scharf kontrolliert.


Sollte man in ein Risiko Gebiet reisen? Hier gibt es ein ganz klares Nein von mir.



Ich denke man sollte nichts herausfordern. Außerdem sind die Auflagen und Regeln so umständlich und bei Rückreise erwartet einen eine 14-tägige Quarantäne (trotz negativem PCR-Test).



Wo kann man derzeit hinreisen?


Da sich dies ständig ändert, ist es wichtig sich vorab gut zu informieren.

Ich empfehle daher, eine Reise über ein Reisebüro.

(dort kennt sich das Personal besser aus und kann einem genau sagen, was wo gilt.)




Was wenn ich mich vor Ort anstecke?





Das wäre sicherlich das Schlimmste, was einem passieren könnte.

Sollte man sich vor Ort anstecken, muss man 10-14 Tage in ein Quarantänehotel und darf erst nach Beendigung und weiterem Test zurück reisen.





Was mache ich, wenn mein gebuchtes Reiseziel zum Risikogebiet wird?




Die meisten Reiseunternehmen haben spezielle Rücktritts-Regelungen, wie z.B. eine Umbuchungsmöglichkeit.

Um trotzdem auf Nummer sicher zu gehen, würde ich dennoch eine extra Reiserücktrittversicherung abschließen.













Nach dem ich eine kleine Umfrage bei Instagram online stellte, merkte ich schnell, dass sich die Meinungen mittlerweile stark in Richtung " Ja zu Urlaub" gedreht haben.

Vor einigen Wochen/Monaten sah das noch ganz anders aus, aber auch jetzt ist die Meinung diesbezüglich weiterhin gespalten.


Für viele ist es eine moralische Frage, für andere wiederum der Drang nach Freiheit.


Ich denke, der Punkt ist....


Kein Tourismus ist auch keine Lösung.




Warum Urlaub machen für mich ok ist...


und warum ich denke, dass man trotz Covid auch mal an sich denken sollte.


Wir leben nun schon seit vielen Monaten mit dem Virus.

Er begleitet uns täglich, auf der Arbeit, auf allen sozialen Kanälen, im Tv, Kindergarten, Schule, im privaten Umfeld und Gesprächen.

Ich verstehe, dass man dem Ganzen manchmal vielleicht einfach kurz entfliehen möchte (auch wenn der Virus weltweit für Aufruhr sorgt).

Man darf nie vergessen, dass nicht jeder von uns einen Balkon oder einen Garten besitzt.

Einige leben mitten in der Stadt in einer 1 Zimmer Wohnung, ganz allein und ohne Partner.

Andere wiederum dürfen schon seit Monaten nicht arbeiten und verfallen so langsam in die Depression, wenn es sie noch nicht erwischt hat.

Viele Eltern sind einfach nur noch müde und gestresst, weil sie ihren Kindern keine Möglichkeit bieten können, einfach nur Kind zu sein und Dinge zu erleben.

Keiner weiß wie Lange Corona uns noch begleiten wird.


Wie also kann man jemandem das Bedürfnis verbieten, raus zu wollen und zu verreisen?

Raus aus der 1 Zimmer Wohnung ohne Balkon, raus mit den Kindern in die Natur oder ans Wasser.


Natürlich kann man auch hier in Deutschland bleiben und sich einen schönen Tag am Baggersee machen, aber auch vor der Haustür bleibt ein Risiko.


Und...wenn jeder von uns vor seiner Türe kehren und auf sein Verhalten achten würde, würde es vielleicht auch langsam mal wieder Normalität einkehren.




Nur weil man gerne dem Alltag entschwinden möchte, ist man nicht gleich ein Querdenker.


Ich finde es sehr traurig, dass man selbst beim Thema Urlaub, Angst vor den Reaktionen seiner mit Menschen haben muss.




leben und leben lassen

Bedeutung: So leben, wie es einem gefällt, aber auch tolerant sein und anderen ihre Lebensweise zugestehen.


"Wenn jeder von uns sein Leben lebt und trotzdem auf seinen Gegenüber achtet, wird das miteinander am Ende entspannter"