Bari mit Hindernissen

March 9, 2018


Lang hatte ich drauf gewartet, endlich mal wieder ein paar Tage rauszukommen und was anderes zu sehen. Aber dann ...

Angefangen hatte das ganze, Tage vor der Anreise.
Ich hatte viele Kunden die trotz Grippe ihren Termin nicht absagten und sich von mir bedienen ließen und kurz drauf erwischte es mich natürlich auch.
Da ich mir meine Reise nicht durch eine Grippe vermiesen lassen wollte, trank ich nur noch Tee und Wasser, in der Hoffnung es würde wieder abklingen.

Der Tag der Reise stand an. Ich fühlte mich angeschlagen aber dachte mir „ nix da, ich habe Urlaub und den werde ich genießen .“

Durch eine Bestimmungsänderung der Fluggesellschaft Ryanair musste ich kurz vor dem Flug noch einen Koffer zu buchen, der ursprünglich im Preis inbegriffen war 😠
Nach der Buchung wurde mein Status umgeändert und ich war nun ein Priority Fluggast. (braucht zwar keiner aber ok)

Das Boarding dauerte ewig (so etwas hatte ich vorher noch nicht erlebt)
Als es endlich soweit war, dürften alle Priority Fluggäste zu Fuß zum Flieger und als wäre es nicht nervig genug gewesen, ließ man uns 40 min in der eisigen Kälte bei Minusgraden vor dem Flugzeug stehen.

 



Nun war klar, dass ich trotz Jacke - Mantel - Schal und Handschuhen richtig krank werde.
Und so war es leider auch.
In Italien angekommen ging es mir zunehmend schlechter. 


Zum Glück hatte ich ein richtig niedliches Apartment direkt im Zentrum gefunden und gebucht.

Die nächsten Tage verliefen leider nicht besser, es regnete und schneite die ganze Zeit.
Die einzigen Sonnenstrahlen, die wir erleben dürften, waren am letzen Tag vor der Abreise. Leider konnte ich die Sonne mit meiner Grippe und dem Fieber nicht wirklich genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ich hatte mir vorgenommen ganz viele schöne Bilder zu machen .... leider nicht möglich !
Dennoch konnte ich am letzten Tag 3-4 Bilder machen 🙈 die ihr in diesem Blogpost seht.

Sicherlich ist Bari eine schöne Stadt (im Sommer auch nochmal mehr, als im Winter)
dennoch gibt es für mein Empfinden weit aus bessere und schönere Orte zum verreisen.

Als Tourist hatte man nicht wirklich viel zu sehen oder zu unternehmen.
Für alle Italien Liebhaber -> ist meine ganz klare Empfehlung Rom.
Dort war ich 2016 und es wird nicht das letzte mal gewesen sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Auch wenn der Kurztrip nicht so schön war wie erhofft, bereue ich es nicht, denn schon in kürze werde ich darüber lachen, wenn ich in Los Angeles das schöne Wetter mit einem Kaffee genieße.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


XOXO NAILA  

Please reload

© Copyright 2017 by Pipaplu. All rights reserved

Deutschland

 

  Front Pic © Copyright Marco Rothenburger